„Wir freuen uns sehr, die Ausstellung in Rhede als Sponsor unterstützen zu dürfen und freuen uns über zahlreiche Besucher.“

Fidonia Capital GmbH



(Rhede) Vom 06. März bis 15. Mai steht das Medizin- und Apothekenmuseum Rhede ganz im Zeichen von Janosch. Unter dem Motto „Lach doch mal!“ werden dann ca. 100 Zeichnungen und Druckgrafiken des mehrfach ausgezeichneten Schriftstellers undIllustrators gezeigt.
Janosch1953 zog Janosch nach einem Aufenthalt in Paris nach München, um an der Akademie der Bildenden Künste zu studieren. Nach einigen Probesemstern musste er allerdings sein Kunststudium wegen „mangelnder Begabung“ beenden. Heute ist Janosch einer der
bedeutendsten und erfolgreichsten Kinderbuchautoren des 20. Jahrhunderts. Kinderbücher wie „Oh wie schön ist Panama“ oder „Post für den Tiger“ prägten und prägen Kinder wie auch heutige Erwachsene. In weit mehr als 150 Kinderbüchern hat Janosch sympathische Charaktere geschaffen, die weltweit bekannt sind. Durch seinen typischen Stil sind seine Radierungen und Aquarelle unverwechselbar. In seinen grafischen Arbeiten spielt Janosch mit den Elementen der Sprache in Form von Gedanken, Sprüchen und Konversationen. Während seine Kinderbücher einen großen Bekanntheitsgrad genießen, ist der teilweise starke Ausdruck in seinem grafischen Werk der Allgemeinheit weniger bekannt.
Neben Auszeichnungen wie dem Deutschen Jugendliteraturpreis und dem Bundesverdienstkreuz wurde er unter anderem mit dem Prix Jeunesse International für sein künstlerisches Schaffen ausgezeichnet. Der Künstler lebt heute auf Teneriffa und wird am 11. März 85 Jahre alt.
„Wir freuen uns besonders, diese hochkarätige Kunstausstellung zeigen zu können. Neben bekannten Motiven zeigen wir auch Bilder, die bestimmt für die ein oder andere Verwunderung bei den Besuchern sorgen werden“, so Daniel Ehlting vom Stadtmarketing Rhede. Für Ehlting ist diese Ausstellung nach Armin Mueller-Stahl und Günter Grass bereits die dritte Exposition in Kooperation mit Peter Koenen vom Kunsthandel Koenen ART NETWORK Bocholt. Personelle Unterstützung erhalten sie bei der Organisation von Ute Richters sowie den mehr als 40 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom Heimat- und Museumsverein Rhede. „So eine
große Kunstausstellung zieht immer viele Besucher an, da müssen wir viel ehrenamtliches Personal einplanen – wir sind sehr gespannt auf die Ausstellung und danken auch den zahlreichen Sponsoren für deren Unterstützung“, so Richters. Ermöglicht wird die Ausstellung durch freundliche Unterstützung der Sparkasse Westmünsterland, REWE-Steverding, Bauunternehmen Rainer Demming, Hotel-Restaurant Am Erzengel, Wünsch Haustechnik, Fidonia Capital GmbH sowie weiterer Unterstützer.
Zur Ausstellungseröffnung am Sonntag, 06. März, um 11 Uhr laden das Stadtmarketing und der Kunsthandel Koenen ART NETWORK Sie und Ihre Freunde recht herzlich ein.
Zur Ausstellung erscheint umfangreicher Ausstellungskatalog, es werden Führungen angeboten sowie weitere Programmpunkte, die noch in Planung sind. Für Kindergärten und Grundschulen wird es spezielle Kinderführungen geben.
Das Medizin- und Apothekenmuseum ist Dienstag bis Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt während des Austellungszeitraums 3,00 €, ermäßigt 1,50 €. Neben den Exponaten in Rhede befindet sich zudem eine Bilderauswahl im Kunsthandel Koenen ART NETWORK, Karolingerstraße 32 in Bocholt. Weitere Informationen unter janosch.artnetwork-society.de und www.mam-rhede.de sowie unter 02872-7923 und 02871-260 636.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar